Bleibende Symbole des Friedens

Stiftungsprojekte

In Stiftungsprojekten werden die Erträge Ihres eingezahlten Vermögens nur auf die Verwirklichung einer genau umrissenen Aufgabe verwendet. Sie können zum Beispiel die Pflege einer bestimmten Kriegsgräberstätte wie die Kriegsgräberstätte St. Petersburg/Sologubowka in Rußland oder den Betrieb einer Bildungssstätte wie die Jugendbegegnungsstätte Golm auf der Insel Usedom direkt fördern. Sie bestimmen, wofür die Erträge Ihrer Stiftung verwendet werden sollen.

Sie entscheiden, ob Sie sich für eines der Stiftungsprojekte, die wir Ihnen vorstellen, engagieren oder ob Sie ein eigenes Projekt im Rahmen der Stiftungssatzung ins Leben rufen wollen. Verwirklichen Sie Ihr Stiftungsprojekt und schaffen Sie bleibende Symbole des Friedens, die bis in ferne Zukunft mit Ihrem Engagement verknüpft sein werden.

Gestaltungsvielfalt

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Ihr gestiftetes Kapital einem bestimmten Zweck zu widmen. Mit einer zweckgebundenen Zustiftung haben Sie die Möglichkeit den Zweck frei zu bestimmen. Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihr Kapital später benötigen, können Sie der Stiftung ein Stifterdarlehen mit einer von Ihnen gewählten Zweckbindung gewähren. Verfolgen Sie einen Zweck mit einem Stiftungsbetrag bis 30 000 Euro, können Sie in einem der bereits vorhandenen Stiftungsfonds zustiften. Wollen Sie Ihre Vorstellungen mit einer eigenen Stiftung verfolgen, gründen Sie unter dem Dach der Stiftung Gedenken und Frieden eine Treuhandstiftung.